Haben Sie ein Verkehrsdelikt begangen, zu viele Punkte auf Ihrem Konto gesammelt oder sind Sie unter Drogen- oder Alkoholeinfluss gefahren und dürfen nicht mehr fahren? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über das Fahrverbot wissen müssen und wofür es gilt.

Wann droht ein Fahrverbot?

Der Bußgeldkatalog für den Straßenverkehr, auch als Bußgeldkatalog bezeichnet, spielt eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der Sicherheit auf unseren Straßen. Er dient dazu, die Strafen für Verkehrsverstöße festzulegen und zu regeln, wann und in welchem Umfang Bußgelder, Punkte in Flensburg sowie Fahrverbote bei Verkehrssünden verhängt werden.

Im Bußgeldkatalog sind unterschiedliche Verkehrsordnungswidrigkeiten kategorisiert, denen jeweils bestimmte Bußgeldsätze zugeordnet sind. Es ist jedoch wichtig, das Fahrverbot nicht mit dem Entzug des Führerscheins zu verwechseln. Bei einem Fahrverbot ist es dem Betroffenen untersagt, für eine bestimmte Dauer ein Fahrzeug zu führen. Im Gegensatz dazu führt der Entzug des Führerscheins dazu, dass die Fahrerlaubnis vollständig entzogen wird. Dabei wird der Führerschein nicht automatisch nach Ablauf einer festgelegten Zeitspanne zurückgegeben.

In diesem Blogbeitrag sehen wir uns vier Verstöße aus dem Bußgeldkatalog für den Straßenverkehr genauer an:

Was sind die Strafen laut Bußgeldkatalog?

Fahrverbot bei Geschwindigkeitsüberschreitung

Die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit ist eine der häufigsten Ursachen für Verkehrsverstöße. Die Strafen variieren je nach Grad der Überschreitung und ob der Verstoß innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften stattfindet. Hier sind einige Beispiele für die Strafen, die bei Geschwindigkeitsüberschreitungen verhängt werden können:

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften

Überfahren einer roten Ampel 

Das Überfahren einer roten Ampel ist ein ernsthafter Verkehrsverstoß, der erhebliche Strafen nach sich ziehen kann. Die Strafe hängt davon ab, wie lange die Ampel zum Zeitpunkt des Verstoßes bereits rot war. Hier sind einige Beispiele für die Strafen, die bei einem Rotlichtverstoß verhängt werden können:

Wann führt die Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt zu einem Fahrverbot? 

Die Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt ist ein weiterer häufiger Verkehrsverstoß. Die Strafen variieren je nach den Umständen des Verstoßes. Hier sind einige Beispiele:

Wann führt das Fahren unter Alkoholeinfluss zu einem Fahrverbot? 

Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein schwerwiegender Verkehrsverstoß, der erhebliche Strafen nach sich ziehen kann. Die Strafen variieren je nach Blutalkoholkonzentration und ob der Fahrer bereits wegen Alkoholdelikten eingetragen ist. Hier sind einige Beispiele:

Wofür gilt es? 

Ein Fahrverbot kann sich entweder auf bestimmte Arten von Kraftfahrzeugen oder auf sämtliche Kraftfahrzeuge erstrecken. Im letzteren Fall beinhaltet das Verbot auch das Führen von Mopeds oder E-Scootern.

Wenn das Fahrverbot jedoch ausschließlich Personenkraftwagen betrifft, haben Sie weiterhin die Möglichkeit, bestimmte Verkehrsmittel zu nutzen. Fahrräder, E-Scooter und Mopeds werden in diesem Zusammenhang anders behandelt als Autos. Bei einem entzogenen Führerschein können Sie zum Beispiel weiterhin ein Moped fahren, sofern das Moped konstruktionsbedingt eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h erreicht und Sie im Besitz einer separaten Prüfbescheinigung, dem „Mopedführerschein“, sind.

Fahren währenddessen- was sind die Strafen? 

Es zählt als eine Straftat und zieht erhebliche Strafen nach sich. Sie können mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr rechnen. Zu den Kraftfahrzeugen zählen je nach Urteil auch Mopeds, E-Scooter

× Wie kann ich dir helfen?