Alkohol oder Drogen in Verbindung mit dem Autofahren sind eine gefährliche Kombination, die zu schweren Unfällen und sogar zu Todesfällen führen kann. Drogenkonsum beeinträchtigt Ihre Fähigkeit, ein Fahrzeug sicher zu führen, und macht Sie zu einem Verkehrsrisiko. Wurden Sie mit einem Drogen- oder Alkoholdelikt erwischt und wurde Ihnen daraufhin der Führerschein entzogen? Wir klären, was es mit einem Abstinenznachweis auf sich hat und wie Sie Ihren Führerschein wiedererlangen können.

Was ist ein Abstinenznachweis bei der MPU?

Ein Abstinenznachweis ist eine Bescheinigung, die bestätigt, dass eine Person über einen festgelegten Zeitraum (üblicherweise 6 bis 12 Monate) keinen Alkohol oder andere illegale Substanzen verwendet hat. Bei einer erforderlichen medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) wird geprüft, ob Sie die Eignung zum Führen eines Fahrzeugs besitzen und zukünftig keine Verhaltensauffälligkeiten mehr zeigen werden. In der Regel wird ein solcher Nachweis gefordert, wenn Sie wegen Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr aufgefallen sind und infolgedessen Ihren Führerschein verloren haben.

Um die Fahrerlaubnis wieder zu erlangen, muss die betroffene Person nachweisen, dass sie während dieser Zeitspanne weder Alkohol noch Drogen konsumiert hat. Dies wird mithilfe eines Abstinenznachweises dokumentiert.

Wie lange kann die Abstinenzzeit sein?

Die Dauer der erforderlichen Abstinenz kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden und variiert je nach individueller Situation. In der Regel erstreckt sich der Abstinenzzeitraum über mindestens sechs Monate, wobei in besonders schweren Fällen durchaus eine Abstinenz von bis zu 12 Monaten nachgewiesen werden muss.

Allerdings liegt der Fokus nicht ausschließlich auf der Abstinenz, sondern vor allem darauf, dass der Fahrer überzeugend belegen kann, dass er die Fähigkeit besitzt, ein Fahrzeug verantwortungsbewusst und sicher zu lenken.

Welche Methoden gibt es für den Abstinenznachweis?

Abstinenznachweis durch Haaranalyse

Bei der Haaranalyse wird eine Haarsträhne von der Kopfhaut entnommen und untersucht. Dabei wird nach Rückständen von Alkohol und anderen Drogen gesucht, die sich im Haar ablagern und lange Zeit nachweisbar sind.

Abstinenznachweis durch Urinanalyse

Bei der Urinanalyse wird eine Urinprobe untersucht. Wie bei der Haaranalyse wird auch hier nach den Rückständen von Alkohol und anderen Drogen gesucht.

Als gültiger Nachweis der Alkoholabstinenz dienen entweder Urintests (in Form von 6 Untersuchungen / 12 Monate oder 4 Untersuchungen / 6 Monate) oder Haaranalysen (in Form von 4 Haaranalysen zu je 3 cm / 12 Monate oder 2 Haaranalysen zu je 3 cm / 6 Monate). Ein Abstinenznachweis in Form von Bluttests ist für die MPU generell nicht zulässig.

Als gültiger Nachweis der Drogenabstinenz gelten entweder Urintests (in Form von 6 Screenings / 12 Monate oder 4 Screenings / 6 Monate) oder Haaranalysen (in Form von 2 Haaranalysen à 6 cm / 12 Monate oder 1 Haaranalyse à 6 cm / 6 Monate). Abstinenznachweise in Form von Blutuntersuchungen sind für die MPU generell nicht zugelassen.

Wie lange kann Alkohol im Körper nachgewiesen werden?

In den Haaren lässt sich Alkohol bis zu 3 Monate rückwirkend nachweisen. Im Urin hingegen kann Alkohol bis zu 72 Stunden nach Ende des Konsums nachgewiesen werden, im Blut nur einige Stunden lang.

Wie lange können Drogen im Körper nachgewiesen werden?

Das lässt sich nicht pauschal sagen. In den Haaren lassen sich Drogen bis zu 6 Monate rückwirkend nachweisen. Im Urin hingegen können Drogen bis zu mehreren Tagen und sogar Wochen, nachdem Sie den Konsum eingestellt haben, nachgewiesen werden. Dies hängt weitgehend von Ihrem Konsummuster und den konsumierten Drogen ab. Im Blut hingegen können Drogen über einen kürzeren Zeitraum nachgewiesen werden, aber auch hier hängt es von Ihrem Konsummuster ab.

Warum sollten Sie Ihre MPU-Vorbereitung bei MPU Krone machen?

Wir bieten Ihnen eine kompetente MPU-Vorbereitung und begleiten Sie bis zum Bestehen der MPU und damit zum Wiedererwerb Ihres Führerscheins. Was uns außerdem auszeichnet:

Kontaktieren Sie uns von der MPU Krone in Köln noch heute und sichern Sie sich ein kostenloses Erstgespräch. Klicken Sie einfach hier um auf unser Kontaktformular zu kommen.

× Wie kann ich dir helfen?